Monat: März 2019

Lasse diese 3 Dinge weg …

Lasse diese 3 Dinge weg …

Photo by Jessica To’oto’o on Unsplash … und du wirst sehr schnell eine Veränderung bemerken! Geistig und körperlich. Du wirst fitter, schlanker und gesünder. Dein Energielevel steigt und du fühlst dich glücklicher. Wenn ich mit einer Kur beginne, fange ich immer wieder mit dem Gleichen 

Mandelmilch selber herstellen (vegan, gluten- und zuckerfrei, basisch)

Mandelmilch selber herstellen (vegan, gluten- und zuckerfrei, basisch)

selbstgemachte Mandelmilch aus braunem Mandelmus Mandelmilch gehört beim Basenfasten unbedingt dazu. Denn jegliche andere Form von Milch, sei es Kuhmilch, Hafer- oder Cashewmilch, zählen zu Säurebildnern. Ernährt man sich basenüberschüssig, dann muss jeder von uns, der Kuhmilch trinken möchte, an sich selbst testen, wie sein 

Basisches Frühstück – Buchweizen-Müsli (vegan, glutenfrei)

Es gibt viele Möglichkeiten sich ein basisches Frühstück zuzubereiten. Die einen sind aufwendiger, die anderen weniger. Und gerade im Alltag brauchen wir hin und wieder oder auch mal öfter ein Frühstück, auf das Verlass ist: das einen sättigt, gesund ist, schmeckt und nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Mein aktueller Favorit ist Müsli aus gekeimtem Buchweizen mit Banane. Die Inspiration dafür fand ich auf dem Rohkost-Blog von Nordisch Roh

DAS REZEPT FÜR 1 PORTION

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 50g Buchweizen
  • 1-2 TL Chiasamen
  • 150-200ml Mandelmilch
  • 3 Datteln
  • 1 reife Banane
  • 1 TL Mandelmus
  • Kurkuma, Kardamom und Zimt
 

Zubereitung

  1. Den Buchweizen müsst ihr erst ankeimen lassen. Dazu nehmt ihr 50g Buchweizen, weicht ihn für 10-15 Minuten in Wasser ein, gießt das Wasser ab und stellt ihn am besten auf die Fensterbank, wo er genug Licht bekommt. Morgens und Abends muss er angefeuchtet werden. Das könnt ihr mit einer Sprühflasche machen (und anschließend etwas schwenken, damit alle Körner feucht werden) oder aber einfach komplett mit Wasser abspülen. Nach 2 Tagen sieht man schon Keimlinge und kann den Buchweizen, ohne ihn zu trocknen, zu einem leckeren Müsli verarbeiten.
  2. Dazu erwärmt ihr nach Wunsch die Mandelmilch in einem Topf.
  3. Während dessen gebt ihr die Chiasamen zum Buchweizen und würzt das Müsli mit Kurkuma, Kardamom und Zimt. Wobei ich am letzteren nicht sparen würde, da es einen tollen Geschmack gibt 🙂
  4. Anschließend schneidet ihr die Datteln in Stückchen und mengt es unter das Müsli.
  5. Das Müsli übergießt ihr dann mit der warmen Mandelmilch, gebt den TL Mandelmus dazu und schneidet die Banane zum Schluss in Scheiben hinein.
  6. Fertig ist ein Müsli, das nicht nur glutenfrei und vegan ist, sondern auch noch basisch. 

WAS MACHT DAS MÜSLI BASISCH?

Buchweizen gehört nach strengen Kriterien nicht zu den Basenbildnern, obwohl er sehr gesund ist. Durch den Keimprozess wird Buchweizen für uns jedoch bekömmlicher, da die Phytinsäure abgebaut wird. In Folge dessen haben wir ein basisches Produkt.

Streng genommen sind Chiasamen auch nicht basisch und man müsste sie ankeimen lassen. Allerdings ist die Menge so gering, dass ich diesen Schritt überspringe. Wenn man es aber genau nimmt, erhält man nach diesem Rezept ein basenüberschüssiges Frühstück, allerdings ist der Basenanteil nahezu 100%. 

Bei der Mandelmilch handelt es sich um die einzige Milch, die basisch ist. Auch Hafermilch, Kuhmilch und Sojamilch gehören zu den Säurebildnern. Aber nicht jede Mandelmilch ist gleich basisch. Es kommt auf die Inhaltsstoffe an. Aktuell kenne ich tatsächlich nur eine Marke, die saubere Mandelmilch ohne jegliche unnötige Zutaten verkaufen. Im besten Fall macht man sie selbst aus Wasser, Mandeln und bei Bedarf mit etwas Salz.

Mandelmus besteht nur aus Mandeln und ist folglich ebenso basisch, genauso wie die Datteln, die Banane und die Gewürze. 

NÄHRWERTE

Insgesamt hat die Mahlzeit 412kcal. 
Kohlenhydrate 75g
Proteine 9g
Fett 7,5 g
 
Eine nahrhaftere und leicht abgewandelte Form findet ihr auch hier