Gefüllte Aubergine +++ basisch, vegan, glutenfrei

Bald geht die gemeinsame Entsäuerungskur bzw. das Basenfasten in  einer Gruppe los. Denn gemeinsam ist es am schönsten. Am motivierendsten. Es erwartet die Teilnehmer/innen ein reger Austausch in der Gruppe, Informationen über den Säure-Basen-Haushalt und natürlich auch Rezepte. Es motiviert ungemein, wenn man sich gemeinsam verbindet und darüber spricht, wie es läuft und wo es vielleicht noch hakt. 

Rezept

Zutaten für eine Person

  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Paprika
  •  1 Daumengroßes Stück Chilischote
  • 1/2 Zucchini
  • 3-4 Tomaten
  • 1 Aubergine 
  • etwas Koriandersaat
  • Basilikum
  • Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • Optional: Chiliflocken

Dressing

  • 1 EL Mandelmus
  • 1 TL Senf
  • etwas Wasser 
  • Salz und Pfeffer 
  • 1 TL Tamari

Zubereitung

Die Aubergine halbieren und mit einem Löffel etwas aushöhlen, so, dass die Aubergine noch gut 2-3 cm dick ist. Anschließend die Hälften von innen mit Olivenöl leicht bepinseln und in den Backofen auf 180Grad backen. 

Während dessen die Zwiebel hacken und in Olivenöl mit der klein gehackten Chili und der Koriandersaat leicht anbraten. Das ausgehöhlte aus der Aubergine, die halbe Paprika und Zucchini würfeln und in der Pfanne mit anbraten. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Gerne auch Chiliflocken hinzufügen. Zum Schluss die Tomaten mit in die Pfanne geben und erwärmen. 

Die Auberginen-Hälften nach 15 Minuten mit dem Pfannengemüse befüllen und weitere 10 Minuten im Backofen backen. 

Während dessen das Dressing zubereiten: 1 EL Mandelmus mit etwas Wasser verrühren. Senf und Tamari hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf dem Teller mit Basilikum garnieren und genießen 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.