Violetter Salat aus Rotkohl (basisch, glutenfrei, mega lecker)

Diesen Salat habe ich im Zuge einer Darmsanierung für mich wiederentdeckt. Er steckt voller Vitamin C, K, Selen, Magnesium und Kalium. Darüber hinaus enthält er Radikalenfänger wie Bioflavonoide, Chlorophyll und Indole. Aber auch Proteine enthält er in moderaten Mengen. Damit eignet er sich besonders als eine leichte Mittagsmahlzeit, die gut füllt und den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Allerdings: ohne ihn zu belasten! Probiert ihn aus und ihr werdet selbst überzeugt 😉

Kleine Info am Rande: Ich habe eine lange Zeit immer wieder meine Salate am Abend gegessen und mit Blähungen zu kämpfen gehabt. Denn Rohkost ist nicht das Einfachste für unsere Verdauung. Mittags hingegen schafft das mein Körper sehr gut, sodass meine Rohkost-Salat nun auf den Mittag fallen. Abends gibts dann etwas warmes, leichtes. 

Und mal ehrlich: das passt mir auch so sehr viel besser, da ich mir am Abend oder am Morgen einen Salat fürs Büro fertig machen kann und nicht auf eine Küche angewiesen bin – es muss ja nichts warm gemacht werden 🙂 

Zutaten für 3 Portionen:

  • 1/2 Rotkohl
  • 1 rohe, rote Beete
  • 1 Paprika
  • 1 Möhre
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Apfel
  • Schuss Olivenöl
  • Gewürze: Dill, Petersilie, Knoblauch, Zitrone, Kurkuma, Schnittlauch, Salz und Pfeffer.

Zubereitung:

Alles klein schnibbeln oder raspeln und miteinander vermengen. Ich habe es in einem Blender/ Thermomix klein geschreddert. Damit geht’s sehr fix.

Übrigens: ich habe mit den Gewürzen die Dill-Salat-Krönung nachgeahmt. Es ist faszinierend, wie einfach cleanfood doch geht! 

Nährstoffe pro Portion:

Insgesamt hat eine Portion 130kcal
Kohlenhydrate 17g 
Proteine 4g
Fett 4g



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.